Soja-Öl und Palm-Öl aus Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste)

Ölpalme "Elaeis guineensis" ist eine baumförmige Pflanze, die angebaut wird, um Palmöl zu produzieren. Aus Fruchtfleisch der Fruchte wird Palmöl hergestellt, aus den Samen der Ölpalmenfrucht das Palmkernöl. Palmöl ist heute der zweite Fettstoff weltweit nach dem Sojaöl, der eines pflanzlichen Ursprunges ist.

Die weltweite Produktion von Palmöl stammt zum größten Teil aus Asien. Afrika produziert ca. 15% des Weltbedarfs. In Westafrika sind Elfenbeinküste (Côte d'Ivoire) und Nigeria die Hauptanbauländer. Dank der Verbesserungen in Forschung und Technologie, kann Palmöl mit bis zu 16 Tonnen pro Hektar gewonnen werden und zwar auf die Dauer von 25 Jahren pro Landfläche.

Sojabohne "Glycine max" ist eine tropische Pflanze aus der Kategorie von Hülsenfrüchten wie Erdnüsse und Bohnen. Sie gedeiht in Ländern mit tropischem Klima und ist für ihren Nährwert sehr beliebt.

Genau wie Sojaöl, verkaufen wir auch Palmöl und andere Produkte zu fairen Konditionen. GeComm Handelskommunikation stellt sich in einer Position, in der die Rechte von Verkäufer genauso wie die der Produzenten beachtet werden. All das wird unter die Bedingung gestellt, dass Respekt vor Menschenrechten und die natürliche Basis des Fair-Handel gewahrt bleiben.

Alles was sich unter der Erde, im Wasser und in der Luft befindet, ist uns zugänglich. Wenn wir die natürliche und vorteilhafte Wirkung erkennen, werden wir diese effizient und in einer vernünftigen Art nutzen können.

Alle tropischen Produkte befinden sich in unserem Angebot. Nach Anfrage und Bedarf werden wir Ihnen diese in großen Mengen zur Verfügung stellen.

© GeComm - Handelskommunikation, Frankfurt am Main